Home
Reservierungskalender
Beteiligungsprozess_Verkehrslösung Alberschw.
Gemeinde
Bürgerservice
Abfall und Umwelt
Bauamt
Bauhof
Fahrplanabfrage
Förderungen
Frauensprecherin
Friedhofsverwaltung
Fundamt
Gemeindeamt
Jagd und Fischerei
Land- und Forstwirtschaft
Kanalisation
Meldeamt
Allgemeine Informationen
Wohnsitzanmeldung /_-abmeldung /-ummeldung
Strafregisterauszüge_(Leumundszeugnisse)
Wasserversorgung
Passwesen
Staatsbürgerschaftswesen
Standesamt
Steuern, Abgaben, Tarife
Wichtige Anlaufstellen_und Telefonnummern
Politik
Mobilität
Leandoblatt
Fundgegenstände
Asylwesen
Bildung
Gesundheit & Soziales
Kultur
Tourismus & Gastronomie
Sport & Freizeit
Vereine
Wirtschaft & Gewerbe
Immobilien
Pfarre
Links
Download
Liftbetriebe Alberschwende
Die neue Abfall-App für Vorarlberg.

Wohnsitz anmelden

Eine Anmeldung ist innerhalb von 3 Tagen ab Beziehen der Unterkunft vorzunehmen.

Benötigte Dokumente:

  • Ausgefüllter und unterschriebener Meldezettel. Meldezettelformulare können bei jedem Gemeindeamt abgeholt werden oder stehen hier zum Download bereit, wo sie auch online ausgefüllt und ausgedruckt werden können.

 

  • Bei Mietwohnungen ist vor der Anmeldung die Unterschrift des Unterkunftgebers/Vermieters auf dem Meldezettel einzuholen. Ohne Unterschrift des Unterkunftgebers kann die Anmeldung ausnahmslos nicht vorgenommen werden.

 

  • Urkunden, aus denen Familien- und Vornamen, Familiennamen vor der ersten Eheschließung, Geburtsdatum, Geburtsort und Staatsangehörigkeit hervorgehen; z.B. Reisepass/Staatsbürgerschaftsnachweis und Geburtsurkunde; bei Namensänderungen zusätzlich Heiratsurkunde bzw. Namensänderungsbescheid. Ein alter Meldezettel reicht NICHT!

 

  • Unterkunftnehmer, die nicht die österreichische Staatsbürgerschaft besitzen, legen den Reisepass vor.


Wohnsitz abmelden

Seit bestehen des zentralen (österreichweiten) Melderegisters ist es nicht mehr notwendig, den bisherigen Hauptwohnsitz in Österreich abzumelden, sofern der neue Hauptwohnsitz in Österreich verbleibt. Die Abmeldung erfolgt automatisch mit Anmeldung des neuen Hauptwohnsitzes. Abmeldungen sind nur noch für Nebenwohnsitze notwendig oder dann, wenn der Hauptwohnsitz ins Ausland verlegt wird.

Erforderlichenfalls ist eine Abmeldung ins Ausland innerhalb von 3 Tagen vor oder nach Aufgabe der Unterkunft vorzunehmen.


Wohnsitz ummelden

Eine Ummeldung ist innerhalb von 3 Tagen nach Beziehen der neuen Unterkunft vorzunehmen.

Eine Ummeldung wird dann durchgeführt, wenn eine Wohnsitzänderung innerhalb des bisherigen Wohnortes erfolgt. Nachdem die erforderlichen Dokumente bereits bei der Erstanmeldung vorgelegt wurden, sind diese nicht mehr erforderlich, sofern sich keine Daten geändert haben (z.B. Namensänderung, akad. Grad).

Erforderlich ist jedoch zwingend die Unterschrift des neuen Unterkunftgebers/Vermieters, falls es sich um eine Mietwohnung handelt. Ohne Unterschrift des Unterkunftgebers kann die Anmeldung ausnahmslos nicht vorgenommen werden.

Benötigte Dokumente:

Ausgefüllter und unterschriebener (bei Mietwohnungen auch vom Unterkunftgeber unterschriebener!) Meldezettel. Meldezettelformulare können bei jedem Gemeindeamt abgeholt werden oder stehen hier zum Download bereit, wo sie auch online ausgefüllt und ausgedruckt werden können.


Leandoblatt Mai 2017
Mai 2017

Nächste Ausgabe:

Redaktionsschluss: Mo, 6.6.
Erscheinungstermin: Fr, 16.6.

Archiv ältere Ausgaben

Nächste Termine:

Nächste Sitzungstermine:

Derzeit sind keine weiteren Sitzungstermine gemeldet.